Eine minzige Alternative zur Zitronenverbene. Die dichtstehenden Blätter mit intensivem Spearmint-Duft sind ideal für eine aromaschonende, schnelle Trocknung. Der raschwachsende Strauch bildet oft meterlange unverzweigte Äste. Ursprünglich kommt der Argentinische Minzstrauch aus der Provinz Mendoza, dort wird er „Burro“ genannt. Die Heinheimischen nehmen in traditonell zum Aromatisieren von Matetee und als Heilkraut bei Magenverstimmungen.

Kräuterwuchs: aufrecht, Höhe: 70 bis 130 cm

Blüte- und Blütezeit: weiß im Juli und August

Standort: sonnig

Boden: durchlässig, Feuchte: frisch

Frosthärte: frostempfindlich

Kräuterernte: Blätter, Triebspitzen

Optimaler Erntezeitpunkt: ganzjährig

Aroma und Geschmack: kaugummiartig minzig

Kräuterverwendung: Teemischungen, Duftmischungen