Ein ausgezeichnetes Würzkraut aus dem schottischen Hochland, was leider hier noch wenig bekannt ist. Die Wurzeln und dillartigen Blätter haben einen kräftigen Geschmack, welcher z. Bsp. gut zu Kräuterquark passt. Bärwurz ist eine Gebirgspflanze, sehr langlebig und winterhart. Man kennt den Bärwurz auch als delikates Likör aus Bayern, dem Thüringer Wald und dem Erzgebirge.

Kräuterwuchs: aufrecht, horstbildend, Höhe: 20 bis 50 cm

Blüte- und Blütezeit: weiß im Mai bis Juni

Standort: sonnig bis halbschattig

Boden: sandig-humos, Feuchte: frisch

Frosthärte: voll frosthart

Kräuterernte: Blätter, Samen, Wurzeln

Optimaler Erntezeitpunkt: Blätter bis zur Blüte, Samen zur Reife, Wurzeln während der Ruhephase

Aroma und Geschmack: leicht fenchelartiges Aroma und ein kräftiger Geschmack

Kräuterverwendung: Küchengewürz für viele Frischspeisen und Suppen