Was wäre ein Gurkensalat ohne Dill? Die Samen des aromatischen einjährigen Krautes werden jährlich direkt ins Beet gesät. Sonnige Standorte und frischer nahrhafter Boden sind die Voraussetzungen für eine zügige Pflanzenentwicklung. Sind ausreichend Blätter ausgebildet, kann die Ernte beginnen. Auch die Samen lassen sich wie Kümmelsamen verarbeiten, jedoch sollte man sich einen Saatgutvorrat für das Folgejahr aufheben.

Kräuterwuchs: aufrecht, Höhe: 50 bis 60 cm

Blüte- und Blütezeit: tiefgelb im Juli und August

Standort: sonnig

Boden: durchlässig, Feuchte: mäßig trocken bis frisch

Kräuterernte: Blätter, Sprossspitzen, Samen

Optimaler Erntezeitpunkt: Blätter und Sprossspitzen vor der Blüte, Samen bei Samenreife

Aroma und Geschmack: markant aromatisch

Kräuterverwendung: Küchenkraut für Speisen, Salate und Rohkost

Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Harze, Tannine