Ringelblume (Calendula officinalis) ist eine einjährige krautige Pflanze, die sich durch Selbstaussaat vermehren kann. Die Wurzel der Kräuterpflanze verzweigt sich stark. Der Spross erreicht Höhen zu 50 cm. Die ganzrandigen Laubblätter haben eine länglich-lanzettliche Form und weisen eine mittel bis hellgrüne Farbe auf. Besonders dekorativ sind die auffälligen Blüten, die von einfach bis gefüllt und von gelb bis orangerot variieren können. Die Blüten der Ringelblume findet man verkleinert in verschiedenen Heilteemischungen als entzündungshemmende Zutat. Äußerlich wird Ringelblume in der Volksmedizin als Mittel bei Hautentzündungen, Quetschungen, Furunkeln und Hautausschlägen verwendet. In der Lebensmittelindustrie wird die Ringelblume bis heute als Färbungsmittel Butter und Käse eingesetzt.

Kräuterwuchs: aufrecht, Höhe: 30 bis 50 cm

Blüte- und Blütezeit: Farbvariationen in gelb, orange, rosa, weiß (einfach bis gefüllt) von Juli bis September

Standort: sonnig

Boden: durchlässig, Feuchte: frisch