Mit seinen silbergrünen Blättern und hellbauen Blüten sieht er fast aus wie Lavendel und auch der Duft ist ähnlich. Eine einzigartige Erweiterung für die Rosmarin-Sammlung. Die jungen Triebspitzen können wie normaler Rosmarin für Fleischgericht und Rosmarin-Essig oder -öl genommen werden. Er sollte frostfrei überwintern und nicht austrocknen. Der Rückschnitt sollte nur bis zu den letzten grünen Trieben erfolgen.

Kräuterwuchs: flachwachsend bis überhängend, Höhe: 20 bis 30 cm

Blüte- und Blütezeit: hellviolett im Mai bis Juni

Standort: sonnig

Boden: durchlässig, Feuchte: trocken bis frisch

Frosthärte: frostempfindlich