Traditionell wird sie in Südamerika als Süßungsmittel für Mate-Tee verwendet, da der Süßstoffgehalt der Blätter um ein vielfaches stärker ist als der von Zucker. In der EU ist Stevia aber als neuartiges Lebensmittel eingestuft und darf nicht als Süßungsmittel in Umlauf gebracht werden. Stevia ist aber dennoch eine ideale Topfplanze für sonnige, warme Plätze. Sie ist sehr wuchsfreudig und kann bis über 1 m hoch werden. Sie treibt besonders viele Sprösslinge nach einem tiefen Rückschnitt. Altere Pflanzen überwintern im Wurzelstock und treiben im Frühjahr wieder neu aus.

Kräuterwuchs: aufrecht buschig, Höhe: 60 bis 140 cm

Blüte- und Blütezeit: weiß im Juli und August

Standort: sonnig

Boden: durchlässig, Feuchte: frisch

Frosthärte: frostempfindlich

Kräuterernte: Blätter

Optimaler Erntezeitpunkt: zu Beginn der Blüte

Aroma und Geschmack: extrem süß

Kräuterverwendung: Süßungsmittel für viele Speisen und Teemischungen

Inhaltsstoffe: Diterpenglykoside (Steviosid, Rebaudosid, Dulcosid), Steviol

Hinweise auf Giftigkeit und Nebenwirkungen: keine möglichen Nebenwirkungen bis heute wissenschaftlich nachgewiesen