Überwinterte Pelargonien können zu Beginn des Austriebs durch Stecklinge vermehrt werden. Es werden ca. 5-7 cm lange Triebspitzen geschnitten. Schnittstelle wird mit Stecklings- oder Holzkohlepulver benetzt und der Trieb wird in ein Gefäß mit Stecklingssubstrat gesteckt. Mit einer Folienhaube erhöht sich die Luftfeuchte und es entstehen nach und nach gestaute Luftverhältnisse. Nach ca. vier Wochen kamen die ersten Wurzeln am Steckling entdecken.