Ausdauernde und Winter Harte Kräuterpflanzen wachsen im Laufe der Jahre zu großen Stöcken. Um die Pflanzen vital zu erhalten, empfiehlt sich das Teilen der Pflanzen. Im Normalfall wird diese Arbeit alle 3-5 Jahre vorgenommen. Kurz vor bzw. zu Beginn des Austriebs wird der Wurzelballen vorsichtig mit dem Spaten umstochen, anschließend ausgehoben und leicht abgeschüttelt. Je nach Art und Sorte wird der Wurzelstock mit einem scharfen Messer oder der Spatenkante sauber geteilt. Man sollte darauf achten, dass nur eine kleine Wunde entsteht und möglichst viele Wurzeln erhalten bleiben. Die einzelnen Wurzelstücke werden anschließend an den vorbereiteten Pflanzplätzen eingegraben. Bei typischen Wurzelkräutern dieser Arbeit bereits im Herbst vorgenommen werden. Meerrettich, Alant oder Senfkresse können gleichzeitig geerntet werden.